Unter Marchtal-Pädagogik: Personalisiertes Lernen und Lehren versteht man:

  • den Respektvollen Umgang mit der verantworteten Freiheit des Menschen
  • die Förderung der Fähigkeit zur Kommunikation und Interaktion
  • die Notwendigkeit einer personalen und ganzheitlichen Erziehung und Bildung, mit dem Ziel verantwortungsbewusste Persönlichkeiten heranzubilden und das soziale Miteinander zu fördern.

Es handelt sich dabei um eine kompetenzorientierte Pädagogik, die die Persönlichkeit des jungen Menschen in den Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stellt, sich stark an den Prinzipien Individualisierung, Heterogenität, Diversität und Nachhaltigkeit (Zukunftsfähigkeit) orientiert und sich im Spannungsfeld von Individualisierung und sozialem Miteinander bewegt. Angelehnt an den Marchtaler Plan, einem Bildungskonzept aus Baden Würtemberg liegt der Marchtal-Pädagogik ein christliches Menschenbild (christliches Werte-System) zu Grunde. Darauf ruhen die vier Strukturelemente:

  • Morgenkreis
  • Freie Arbeit
  • Vernetzter Unterricht
  • Fachunterricht 

Verteifende Informationen entnehmen Sie der Handreichung Marchtal-Pädagogik.

Im September 2020 startet eine neue Seminarreihe Personalisiertes Lernen und Lehren!

Zielgruppe

Lehrerinnen und Lehrer aller Schultypen und aller Fächer - Pädagoginnen und Pädagogen aus allen Institutionen

4 Pflichtmodule (64 UE)

  • Modul 1: NEUER TERMIN: Personalisiertes Lernen und Lehren in der Praxis Hospitationsfahrt (Nach Bad Waldsee) zu einer Marchtaler Plan-Schule  (21.11.21-23.11.2021)    
  • Modul 2: Morgenkreis (3.3. -  4.3.2021)
  • Modul 3: Freie Arbeit (13.1. - 14.1.2022)
  • Modul 4: Vernetzter Unterricht (10.3. - 11.3. 2022)

Wahltermine (16 UE)

Persönliche Schwerpunktsetzung aus dem Fortbildungsprogramm der KPH 

Inhalte

Grundsätze des Personalisierten Lernens und Lehrens (z.B. Individualisierung, Differenzierung etc.)

  • berufsbiographische Reflexion
  • Begründung der Strukturelemente (Morgenkreis, Freie Arbeit, Vernetzter Unterricht, Fachunterricht) aus dem christichen Menschenbild und   Verankerung in der Marchtal-Pädagogik, Didaktik und Methodik
  • Planung, Durchführung, Präsentationund Reflexion von Morgenkreis, Freier Arbeit und Vernetzten Unterrichtseinheiten

Verpflichtende Vorbesprechung

beim 27. Marchtal-Seminar,Mi 08.09.2021, im Bildungshaus Michaelbeuern, Michaelbeuern 1, in 5152 Michaelbeuern. Melden Sie sich einfach unter marchtal(at)kph-es.at an.

Anmeldeformular

Download  Anmeldeformular 2021

Folder

Download Folder Seminarreihe 2020

Seit mehr als 25 Jahren treffen sichengagierte Pädagog*innen, um Haltungen und Methoden im Unterricht (Morgenkreis und Freie Arbeit) zu professionalisieren.Im Jahr 2021 liegt der Schwerpunkt erstmals auf dem Herzstück des Personalisierten Lernens: dem Vernetzten Unterricht. Gemeinsam wird an der Umsetzung eines Vernetzten Unterrichts zum Thema Nachhaltigkeit gearbeitet. Fachvorträge bzw. Workshops während des dreitägigen Seminars vermitteln Ziele des pädagogischen Konzepts "Personalisiertes Lernen und Lehren". Die Arbeitsgruppe Morgenkreis (v.A. für Klassenvorstände) arbeitet wie gewohnt an der Vermittlung des Konzepts sowie der Erstellung von Morgenkreismaterial.

Das 27. Marchtal-Seminar findet vom 5. bis 8. September 2021 im Bildungshaus Michaelbeuern statt.

Weitere Informationen

Anmeldeformular

Informations-Folder

KPH-Online Link

Die aktuellen Fortbildungs-Lehrveranstaltungen entnehmen sie dem Fortbildungsprogramm. Alle mit #MTP gekennzeichneten Veranstaltungen sind für die Seminarreihe Personalisiertes Lernen und Lehren anrechenbar

Link zu KPH-Online.

Link zu den Marchtal-Veranstaltungen für das Schuljahr 2021/22