Ausbildung

Im Zuge der Pädagoginnenbildung Neu wurden für das Lehramt der Primarstufe und Sekundarstufe Allgemeinbildung Curricula erstellt, die unter den gegebenen Rahmenbedingungen neue Tendenzen in der Schulentwicklung und Lehrerinnenbildung berücksichtigen und ein Fundament für künftiges pädagogisches Denken und Handeln darstellen.

Mit dem Studienjahr 2015/16 startete das vierjährige Bachelorstudium für das Lehramt Primarstufe (Volksschule) im Ausmaß von 240 ECTS-AP.

Ein ECTS-AP entspricht einer Arbeitsbelastung von 25 Stunden.

Neben der Basisausbildung ist eine individuelle Schwerpunktsetzung (Religionspädagogik, Inklusive Pädagogik oder LebensART-Pädagogik) im Ausmaß von 60 ECTS-AP zu wählen.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums werden zum „Bachelor of Education“ (BEd) graduiert.

Voraussetzungen für das Bachelorstudium:

Grundlage für das pädagogische Handeln mit Kindern und Jugendlichen sind pädagogische Vorerfahrungen, Freude an der Arbeit mit Kindern, Zielstrebigkeit, Gewissenhaftigkeit und Belastbarkeit.

Für die Zulassung zum Bachelorstudium Lehramt Primarstufe ist die Reifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung Voraussetzung. Zudem ist die positive Absolvierung eines Eignungsfeststellungsverfahrens notwendig. Für die Eignungsfeststellung wird ein Frühjahrstermin und ein Herbsttermin angeboten.

Das Masterstudium für das Lehramt Primarstufe  startete im Studienjahr 2019/20 und umfasst 60 ECTS-AP.

Im Rahmen des Masterstudiums sind Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen sowie der Primarstufenpädagogik und -didaktik zu belegen. Darüber hinaus ist eine Masterarbeit zu verfassen.

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums werden zum „Master of Education“ (MEd) graduiert.

Das gemeinsam eingerichtete Bachelor- und Masterstudium für das Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung startete mit dem Studienjahr 2016/17. Dieses Studium wird in Kooperation von der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein, der Pädagogischen Hochschule Tirol, der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, der Universität Mozarteum und der Universität Innsbruck angeboten und qualifiziert Lehrpersonen für alle Schultypen der Sekundarstufe.

Fort- und Weiterbildung

Im Rahmen der Fort- und Weiterbildung bietet die KPH Edith Stein die Möglichkeit, sich mit der Profession und deren aktuellen Anforderungen zu beschäftigen. Alle Hochschullehrgänge werden berufsbegleitend angeboten.

Der Hochschullehrgang Rechenerwerbsschwäche  richtet sich an interessierte Lehrpersonen, welche sich aktuelle Sichtweisen, fachdidaktische Erarbeitungsstrategien und diagnostische Verfahren aneignen möchten.

Der Hochschullehrgang Englisch in der Primarstufe beinhaltet Themen zum handlungsorientierten Sprachenlernen. Darüber hinaus werden auch Konzepte des digitalen Lehrens und Lernens vorgestellt und erprobt.

Der Hochschullehrgang Politische Bildung  gibt einen Einblick in Konzepte der Politikdidaktik, welche als Anknüpfungspunkte für die Bearbeitung im Unterricht dienen.

Eine Übersicht aller Hochschullehrgänge an der KPH Edith Stein finden Sie hier.