Abschluss eines weiteren Basis-Lehrgangs zur Rechenerwerbsschwäche

    18.04.2016 von Institut für Lehrer/innenbildung

    Im deutschsprachigen Raum geht man davon aus, dass sich in einer durchschnittlich großen Klasse zumindest ein Kind mit einer Rechenstörung befindet. Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, den Unterricht präventiv bestmöglich zu gestalten, mathematische Grundfertigkeiten didaktisch geschickt und kompetent aufzubauen und jedem Kind individuell dabei die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, fuhren 40 Lehrerinnen und ein Lehrer regelmäßig nach Stams und absolvierten an der KPH Edith Stein einen Lehrgang zum Thema Dyskalkulie. Am 8. April wurden sie nun im Rahmen einer kleinen Feier im Beisein des Institutsleiters Peter Trojer und des Vizerektors Elmar Fiechter-Alber dafür „zertifiziert“. Im Bild einige der erfolgreichen, ausgezeichneten Dyskalkulielehrerinnen…


    Worldwide HD Porn of The Highest QualityErotic Porn; Passionate, Sensual Sex Videos | EroticaX