Soziales Lernen

    26.01.2016 von Institut für Lehrer/innenbildung

    Vortrag zur professionellen Begleitung von Kindern und Jugendlichen nach Trennung, Scheidung und Tod.

    Barbara Baumgartner

    Im Rahmen des Seminars „Soziales Lernen“ fand ein anregender Austausch mit Frau Mag.a Barbara Baumgartner, der Landesleiterin von „Rainbows“ Tirol statt.

    Wenn Eltern sich trennen oder eine enge Bezugsperson stirbt, ändert sich einiges im Leben der betroffenen Kinder. Sie müssen lernen mit den damit einhergehenden Konflikten umzugehen und das oftmals entstandene Gefühlschaos in geordnete Bahnen zu lenken. Als Lehrperson kann man dabei ebenso an seine Grenzen stoßen wie als Elternteil. „Rainbows“ bietet eine Anlaufsstelle in diesen schweren Zeiten. Kinder können dort  in Kleingruppen mit Gleichgesinnten die Erfahrungen aufarbeiten. Kreative, anregende und altersgerechte Methoden bilden den Rahmen für die Sitzungen der Kinder und Jugendlichen.

    Ebenso anregend gestaltete Frau Mag.a Barbara Baumgartner die Sitzung an der KPH. In ihrem Vortrag wurden die Grundsätze des Konzepts kombiniert mit interessanten Erfahrungen aus der Praxis dargestellt. Sie gab Verhaltenstipps für Lehrkräfte, stellte Rainbows als möglichen Arbeitgeber vor und ging ausführlich darauf ein, wie Kinder dort unterstützt werden können.

    Elena Salomon


    Worldwide HD Porn of The Highest QualityErotic Porn; Passionate, Sensual Sex Videos | EroticaX