Hochschullehrgang Ethik

Der Ethikunterricht fördert die Entwicklung von Fähigkeiten zu ethisch-philosophischer Argumentation und Reflexion im Hinblick auf Fragen der Lebensgestaltung. Dazu geht er von der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler aus. Er fördert den Aufbau praktisch-philosophischer Kenntnisse und Denkmodelle und integriert Ergebnisse der Fachwissenschaften in die Einübung moralisch-ethischer Entscheidungsfindungsprozesse. Durch die Förderung von Fähigkeiten der kognitiven und emotionalen Perspektivübernahme unterstützt er die personale und soziale Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Insgesamt wirkt der Ethikunterricht so auf der Basis von Menschenrechten und Bundesverfassung an der Entwicklung der Anlagen der Jugend nach den sittlichen, religiösen und sozialen Werten sowie nach den Werten des Wahren, Guten und Schönen mit.

Zielgruppe

Der Hochschullehrgang bietet eine Zusatzqualifikation für bereits im Dienst stehende Lehrerinnen und Lehrer aus den Bereichen der AHS (Sek II) und BMHS und berechtigt zum Einsatz im Unterrichtsgegenstand Ethik.

Curriculum

Vielen Dank für Ihr Interesse. Das Anmeldefester ist derzeit geschlossen.