Lehrgang "Christlich orientierte Persönlichkeitsbildung"

    Die Sorge um die eigene Persönlichkeitsentwicklung ist eine wesentliche Grundlage, um die uns anvertrauten Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gut begleiten zu können. Eine in sich gefestigte Persönlichkeit, die sich auch mit den dunklen und schmerzvollen Seiten des eigenen Lebens, der eigenen Geschichte, auseinandergesetzt hat, erwirbt sich dadurch einen anderen Zugang zu (jungen) Menschen bei deren Ausbildung bzw. Begleitung.

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an „Christlich orientierter Persönlichkeitsbildung“ können ihre Kompetenzen in Bezug auf Kommunikation, Pädagogik, Kreativität, Beratung und Konfliktfähigkeit wesentlich erweitern. Die Gestaltpädagogik will die verschiedenen menschlichen Bereiche integrieren: Denken, Fühlen, Handeln jeder Art, Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte (Familie, etc.), Kreativität, Leben in Beziehung, Umgang mit Konflikten und Vieles mehr.

    Ausgangspunkt der Gestalt-Arbeit ist ein ganzheitliches, biblisches Menschenbild. Die religiöse Dimension ist ein Spezifikum dieses Lehrgangs: Spiritualität, Meditation, Körperarbeit, Gesang und Feierkultur gehören zum integrativen Ansatz. Die Methoden des Selbsterfahrungs-Teils – „learning by doing“ – und auch des zweiten Teils „Gestalt-Pädagogik“ stammen aus verschieden Richtungen der humanistischen Psychologie und Pädagogik. => zum Studienplan

    Leitung: Mag. Dr. Joachim Hawel