Lehrgang "Schüler/innen- und Bildungsberatung" (in Kooperation mit dem LSR für Tirol)

    Ziele:
    Der Lehrgang dient dem Erwerb wissenschaftsorientierter, pädagogischer und fachwissenschaftlicher Basiskompetenzen zur sachlich richtigen, aktuellen und verständlichen Information und Beratung von Schülerinnen und Schülern. Der Lehrgang „Schülerberatung an APS“ wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Dieser Abschluss berechtigt zur Ausführung der Aufgaben als Schülerberater/in an HS/NMS, PTS oder Sonderschulen.   Im Einzelnen sind die Absolventinnen und Absolventen befähigt,
    ·      Informationsbedürfnisse zu erkennen,
    ·      sachlich richtig, aktuell und verständlich zu informieren,
    ·      Schülerinnen und Schüler bei Bildungsentscheidungen und Problemsituationen kompetent und einfühlsam zu beraten,
    ·      Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte über Möglichkeiten zur Bewältigung von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten im Einzelfall zu informieren,
    ·      bei Konflikt- und Krisensituationen ein kooperatives Vorgehen der beteiligten Personen zu fördern und zu koordinieren,
    ·      Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf deren persönliche Weiterentwicklung kompetent zu beraten.  

    Dauer:    4 Semester (WS 2015 - SS 2017)          
    Umfang: 12 ECTS                  
    Curriculum

    Zulassungsvoraussetzungen:
    Voraussetzung für die Aufnahme in den Lehrgang ist die Ausübung eines bestehenden Lehramtes für Hauptschulen/Neue Mittelschulen, Sonderschulen oder Polytechnische Schulen. Zielgruppe sind demnach Lehrpersonen an PTS, ASO, HS/NMS sowie Schulleiterinnen und Schulleiter der entsprechenden Schulen. Die Auswahl eines Lehrers/einer Lehrerin für die Funktion als Schüler- bzw. Bildungsberater/in erfolgt durch die Schulleitung nach Anhörung des Lehrerkollegiums und unter Mitwirkung von Schulgemeinschaftsausschuss und Personalvertretung. (Rahmenvorgaben des BMUKK /Rundschreiben 15/2008)

    Kontakt und Voranmeldung:
    Mag. Stephan Oppitz, s.oppitzspamfilter@tsnspamfilter.at, 05242/65835

    Für die Teilnahme am Lehrgang ist eine Immatrikulation an der KPH – ES sowie eine Belegung der Lehrveranstaltungen über ph-online Voraussetzung.