Dyskalkulie II - Unterstützung von Kindern mit Rechenschwäche im Unterricht (Grundstufe 2 VS und ASO)

    Im Focus dieser Fortbildung steht das Erkennen von Rechenerwerbsstörungen sowie der Erwerb profunder Kenntnisse über den Einsatz effizienter Förder- bzw. Unterstützungsmethoden und -strategien im Volksschulalter.  Des Weiteren erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kenntnisse für einen kompetenzorientierten Mathematikunterricht in den unterschiedlichen Teilbereichen der Grundstufe 2 wie Geometrie, Aufbau der natürlichen Zahlen, Größen und im Sachrechnen. Die Referent/innen weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig es als Lehrperson ist, dass man den Rechenweg der Kinder verstehen lernt, Denkprozesse nachvollziehen kann und Fehler beim Rechnen als Strategien gesehen werden sollen.

    Ziele:

    • Wahrnehmen des Kindes mit Rechenerwerbsschwäche in seiner Komplexität
    • Wissenserwerb über kognitive Prozesse aus neurobiologischer, pädagogischer und entwicklungspsychologischer Sicht
    • Kenntnis von aktuellen Diagnoseverfahren und Umsetzung der selbigen zur Ermittlung der Klassenlernstandanalyse bzw. von Einzelbefundungen
    • Vertiefung und Erweiterung der fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kenntnisse in den unterschiedlichen Teilbereichen der Mathematikdidaktik
    • Überblick über geeignete Methoden für das individuelle Förderangebot
    • Verbesserung der eigenen Unterrichtsangebote

    Dauer: 2 Semester / 8 Credits

    Organisationsform: Fr: von 14:00 – 15:30, 15:45 – 19:00 Uhr; Sa: von 8:15 – 9:45, 10:00 – 11:30, 11:45 – 13:15 Uhr. Die Ausbildung wird berufsbegleitend angeboten und findet an der KPH-Edith Stein in Stams statt.  

    Zielgruppe(n): Lehrer/innen an der Vorschule, Volksschule, Sonderschule; Beratungslehrer/innen     Zulassungsvoraussetzungen: abgeschlossenes Lehramtsstudium
    Kosten: Skripten, ev. Materialkosten
    Abschluss des Lehrgangs: Präsenz bei Veranstaltungen Schriftliche Lehrgangsabschlussarbeit
    Leitung: Mag.a Maria Reckendorfer: maria.reckendorfer@kph-es.at  Tel. 0650-2719603