Lehrgang "Dyskalkulie I"

    Der Lehrgang versteht sich vor allem als „Erste Hilfe Maßnahme“ für alle jene Lehrpersonen, die in ihrem Schulumfeld betroffenen Kindern adäquate Hilfe anbieten wollen. Weiters ist er auch an  interessierte Lehrpersonen gerichtet, welche aktuelle Sichtweisen (z.B. zu Rechenschwäche), neue fachdidaktische Erarbeitungsstrategien (z.B. Aufbau des ZR 10/ 20), aktuelle diagnostische Verfahren mit kompetenten ReferentInnen erfahren und erleben möchten. Besonders Bezug genommen wird auf die Prävention und das Arbeiten an der Basis. 

    Ziele:

    - Wahrnehmen des Kindes mit Rechenschwäche in seiner Komplexität
    - Wissenserwerb über kognitive Prozesse aus neurobiologischer, pädagogischer  und entwicklungspsychologischer Sicht Kenntnis von aktuellen Diagnoseverfahren und Umsetzung der selbigen zur Ermittlung der Klassenlernstandanalyse bzw. von Einzelbefundungen
    - Bedeutung und Vermittlung von Vorläuferfertigkeiten bzw. Präventionsmaßnahmen
    - Vertiefung und Erweiterung der fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kenntnisse
    - Überblick über geeignete Methoden und Herstellen von Materialien für das individuelle Förderangebot
    - Verbesserung der eigenen Unterrichtsangebote Erstellen von Förderkonzepten Forcierung der Zusammenarbeit mit Schulbehörde, Schulpsychologie, Institutionen, Eltern

    Termine und Modulbeschreibung finden Sie hier:

    Kontakt: Mag. Maria Reckendorfer