Lehrgang "Kath. Religion (APS)"

    Ziel/Inhalt

    Der Lehrgang vermittelt Voraussetzungen für eine Befähigung zur außerordentlichen Erteilung des römisch-katholischen Religionsunterrichts an Pflichtschulen. Er dient der wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Einführung in Theorie und Praxis des kath. Religionsunterrichts an Pflichtschulen.   Der Lehrgang
    - führt in das Basiswissen des christlichen Glaubens ein
    - eröffnet Möglichkeiten der kritischen Reflexion eigener bzw. fremder weltanschaulicher Überzeugungen
    - fördert die Kompetenz, Religionsunterricht zu gestalten und Kinder beim Entwickeln und Beantworten von „großen Fragen“ bzw. in ihrer Identitäts- und weltanschaulichen Entwicklung zu begleiten
    - gibt Gelegenheit, Ideen und Möglichkeiten für die Gestaltung einer (religiösen) Schulkultur zu entwickeln

    Dauer/Umfang:   5 Semester / 15 ECTS      

    Lehrveranstaltungen  

    In einem 5-semestrigen Zyklus, in den in jedem Jahr eingestiegen werden kann, werden folgende Lehrveranstaltungen angeboten:

    Bibel (2 SWSt/3 ECTS)
    Moral-, Soziallehre und Spiritualität (2 SWSt/2 ECTS)
    Liturgie- und Sakramententheologie (2 SWSt/3 ECTS)
    Kirchengeschichte (1 SWSt/1 ECTS)
    Glaubenslehre (2 SWSt/3 ECTS)  

    Außerdem sind zu absolvieren:

    Einführung in das Theologische Denken (1 SWSt/1 ECTS): im 1. Semester
    Schulpraktische Studien I (1 SWSt/1 ECTS): im 4. Semester
    Schulpraktische Studien II (1 SWSt/1 ECTS): im 5. Semester    

    Kontakt: Dr. Karin Peter