Forschung und Entwicklung an der KPH Edith Stein

    Ziele nach dem Hochschulgesetz 2005
    Wissenschaftlich-berufsfeldbezogene Forschung: Hochschulgesetz (HG) 2005, § 8 , Abs. 6; § 9, Abs. 4 und 5; § 9, Abs. 7: forschungsgeleitete Lehre 
    „Die Pädagogische Hochschule hat weiters durch die Schul- bzw. Berufspraxis sowie durch wissenschaftlich-berufsfeldbezogene Forschung und Lehre die Befähigung zur verantwortungsbewussten Ausübung von Berufen im Bereich pädagogischer Berufsfelder, einschließlich jener der Berufspädagogik, zu vermitteln.“ (§ 8, Abs. 6) In den Erläuternden Bemerkungen (Anm. 17) heißt es: „Die gesetzliche Forschungsverpflichtung für die Pädagogischen Hochschule bzw. deren Recht zur Forschung ist institutionell und nicht individuell zu verstehen, um den unterschiedlichen Kompetenz- und Interessenslagen der in den verschiedenen Hochschulbereichen Tätigen Rechnung tragen zu können.“ (Erl. Bem.)

     Aufgabenbereiche nach dem Organisationsplan der KPH - Edith Stein
    · Entwicklung von Forschungsschwerpunkten und Koordinierung der Forschungsgruppe(n)
    · Förderung von Forschungsaktivitäten und von forschendem Lehren und Lernen
    · Initiierung von Forschungsprojekten, die eine längerfristige Arbeit an pädagogischen und religionspädagogischen Schwerpunktthemen ermöglichen
    · Maßnahmen der Forschungsförderung und der Qualitätssicherung
    · Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen    

    Organisationsstruktur
    Der Bereich Forschung obliegt innerhalb des Rektorats den beiden Vizerektoren, die die Forschungsagenda gemeinsam wahrnehmen:

    Bereich Pädagogik: Vizerektor Dr. Elmar Fiechter-Alber     
    Bereich Religionspädagogik: Vizerektor Dr. Günther Bader